CR-Aktivitäten 2020-2021 CR-Activities 2020-2021

Deutsch/German


Zwei Jahre sind vergangen, seit der ersten Veröffentlichung des Berichts über unsere CR-Aktivitäten. Trotz der Vielzahl von Herausforderungen haben wir unser Engagement für die kontinuierliche Überwachung unserer direkten Lieferkettenpartner beibehalten. Die Covid-19-Krise traf alle, Menschen und Unternehmen. Leben gingen verloren und viele der allgemein angenommenen Freiheiten wurden geopfert, um die öffentliche Gesundheit zu sichern. Infolgedessen mussten wir Reiseaktivitäten reduzieren, die wir normalerweise benötigen, um gute Beziehungen zu unseren Fabriken aufrechtzuerhalten. Wir sind froh, ein funktionierendes System von lokalen Vertretern zu haben, die unsere Überwachungsbemühungen ohne Qualitätseinbußen aufrechterhalten. Die zusätzliche Reisetätigkeit wird dennoch sehr vermisst. Die Qualität unserer Kontrollen wurde jedoch nicht beeinflusst. Vor allem bei unseren chinesischen Partnern ist es uns gelungen, unsere Präsenz während der Krise aufrecht zu erhalten. Nur während des strengen Lockdowns im ersten Halbjahr 2020 mussten wir uns an die örtliche Ausgangssperre halten.

Wir sind sehr stolz darauf, dieses System mit insgesamt 890 registrierten Werksbesuchen seit August 2019 aufrecht zu erhalten. Unser lokales Team hat sich während der gesamten Corona-Krise mit unseren Fabriken vor Ort beschäftigt und wir haben Risiken sorgfältig gemindert. Mit Blick auf die Zukunft des nachhaltigen Supply Chain Managements sind wir sicher, dass unser System Sicherheit am Arbeitsplatz bietet und in allen Aspekten der Sorgfaltspflicht konkurrieren kann. Eine weitere Zahl, auf die wir stolz sind, ist, dass unsere Kunden dieses Monitoring-Setup mit 100% bewerten.


English/Englisch


Two years have passed since we issued our first report on our CR Activities in 2019. Despite the multitude of challenges, we kept our commitment to continuous monitoring of our direct supply chain partners.

The Covid-19-crisis struck everyone, people, and businesses. Lives were lost and many of the commonly presumed freedoms were sacrificed to secure public health. As a result, we had to reduce travel activities that we normally require to maintain good relations with our factories. We are glad that our precautions were successful and no one in our team was harmed.

To adjust to this new situation, we were happy to have a running system of local representatives that keep up our monitoring efforts without sacrificing quality. Anyway, the presence of the buying lead to support the team locally is direly missed. However, that did not compromise our ability to keep control and support our factory partners.

Especially for our Chinese producers, we managed to keep our presence up during the crisis. Only during the strict lock down in first half of 2020 we had to abide the local curfew.

We are very proud of having kept up this system with a total number of 890 recorded factory visits since August 2019.


Our local team engaged throughout the entire Corona-Crisis with our factories locally and we mitigated risks in a diligent manner.

Looking into the future of sustainable supply chain management, we are sure that our system provides security at workplaces and can compete in all aspects of due diligence. We even established transparent pricing models for selected clients. Another figure that we are proud of is that these clients rate our monitoring setup with 100%.


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Socken Koalition?